powered by apotheken.de Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Nutzungsbedingungen
Redaktion apotheken.de » Krankheiten & Therapie » Frauenkrankheiten

Eine Impfung gegen Humane Papillomviren schützt beide Partner vor einer Infektion.

Weitere interessante Artikel

Sexuell übertragbare Infektionen


Präventionskampagne LIEBESLEBEN


Wie in vielen Ländern in Europa steigt auch in Deutschland die Zahl der sexuell übertragbaren Infektionen (STI). Das Präventionsprojekt LIEBESLEBEN der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) informiert über Krankheiten und Schutzmöglichkeiten.

Kenntnisse über sexuell übertragbare Infektionen sind notwendig, damit Menschen sich schützen, Symptome der Krankheiten richtig deuten und bei Verdacht auf eine Ansteckung einen Arzt aufsuchen. Die Präventionskampagne der BZgA setzt deshalb auf Aufklärung und Information und hilft Menschen, sodass sie ohne Scham und Stigmatisierung über dieses sensible Thema sprechen können, erklärt Dr. Heidrun Thaiss, Leiterin der BZgA.

Informationen über Syphilis, Chlamydien &. Co.

Die Präventionskampagne richtet sich an sexuell aktive Jugendliche und Erwachsene – ohne Einschränkung sexueller Vorlieben. So sollten Männer, die Sex mit Männern haben, über die dabei häufig übertragbaren Geschlechtskrankheiten Bescheid wissen – vor allem über Syphilis. Die Chlamydien-Infektion hingegen ist vor allem bei jungen Frauen und Männern weit verbreitet. Das gilt auch für die Infektion mit Humanen Papillomviren (HPV).

Internetseite zu LIEBESLEBEN

Die Internetseite zum Projekt LIEBESLEBEN informiert deshalb umfangreich und ausführlich über sexuell übertragbare Infektionen: Wie können die Krankheiten übertragen werden? Welche Symptome deuten auf eine mögliche Infektion hin? Wie kann ich meinen Partner und mich davor schützen? Im Falle einer Infektion finden Betroffene Tipps, wie sie es ihrem Partner beichten.

Anonyme Beratungsangebote und kostenlose Informationen

Neben der diskreten Recherchemöglichkeit auf der Internetseite bietet die BZgA Interessierten überdies die Möglichkeit, intime Fragen anonym über Email oder Telefon an die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zu stellen. Die Beratung wird auch auf Französisch, Portugiesisch, Türkisch oder Englisch angeboten. Wer sensible Fragen lieber persönlich bespricht, der kann nach einer Beratungsstelle in seiner Nähe suchen.

Internetseite LIEBESLEBEN der BZgA

Informationsbroschüren, Plakate und Postkarten kostenlos anfordern


20.07.2016 | Von: Redaktion apotheken.de; Julia Schmidt/BZgA; Bildrechte: goodluz/Shutterstock


Wir sind für Sie da

Öffnungszeiten

    Mo - Fr
    08:30 bis 18:30
    Sa
    09:00 bis 14:00

notdienste

News

Schläge in der Kindererziehung

Wenn bei der Kindererziehung die Nerven blank liegen, rutscht Eltern schon mal die Hand aus. Doch das kann... mehr

Abendessen ohne Kohlenhydrate?

„Low Carb“ und „No Carb“ liegen im Trend: Vor allem beim Abendessen verzichten mittlerweile viele... mehr

Arznei: Achtung bei Nierenschwäche

Eine unsachgemäße Anwendung von Schmerzmitteln geht langfristig an die Nieren – vor allem, wenn bereits... mehr

Diabetes-Behandlung bei Kindern

Die meisten Kinder und Jugendlichen mit Typ-1-Diabetes werden heute mit einer Insulinpumpe behandelt. Bislang... mehr

Risiko im Winter: Trockene Augen

Brennen, Rötung und das Gefühl, etwas im Auge zu haben: Das auch als „trockenes Auge“ bekannte... mehr

ApothekenApp

Die berta-apotheke auf Ihrem iPhone, iPad, iPod oder Android-Smartphone:

Available on App Store
Android app on Google Play
ApothekenApp gratis installieren und PLZ "51491" und "berta-apotheke" eingeben.
Mit Vorbestellfunktion, täglichen Gesundheitsmeldungen, Notdienstapotheken-Suche und vielem mehr.
Die ApothekenApp der berta-apotheke – die Apotheke für unterwegs.